Zu meiner Person

MKS Yoga Mallorca, Claudia KrauseMein Name ist Claudia Krause, ich bin in Halle/Saale, Deutschland geboren und aufgewachsen. Viele Jahre habe ich in Hennef/Sieg (Nähe Köln/Bonn) gelebt und nach fast drei Jahren Mallorcaaufenthalt bin ich im Dezember 2011 nach Deutschland zurückgekehrt. Als Wohnort habe ich mir das schöne München ausgesucht und bin auch hier als Yogalehrerin tätig. Außerdem arbeite ich im Alnatura Bio Supermarkt. Neben der Freude an dieser Arbeit, ist es für mich wichtig, bei meinem Interesse an Spiritualität die Bodenhaftung nicht zu verlieren und mich den Herausforderungen des Alltags und der Zwischenmenschlichkeit, die hieraus entsteht, zu stellen. Es geht mir nicht nur darum, die Menschen, denen ich bei Alnatura begegne, mit ihrer Unterschiedlichkeit an Ansprüchen und Bedürfnissen zu erleben, sondern auch mich selbst in meiner "Menschlichkeit" und "Tiefe" zu beobachten mit der Frage:  Was wirkt wie auf uns, wann und warum? Nur so ist ein gegenseitiges Respektieren und Verstehen in den unterschiedlichsten Situationen möglich und macht mich letztlich zu einem einfühlsamen, klar ausgerichteten und wachen Menschen - eben auch in meiner Funktion als Yogalehrerin.

Neben meiner kaufmännischen Tätigkeit in Hennef/Sieg, habe ich eine 4 1/2-jährige Ausbildung zur Yogalehrerin (BDY/EYU) bei Michaela Kehrle und Uwe Bräutigam – „die yogaschule“ Köln/Bonn von Oktober 2002 bis Mai 2007 absolviert. Diese wurde entsprechend nach den Rahmenrichtlinien des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) und der Europäischen Yoga Union (EYU) ausgeführt, www.dieyogaschule.de.

Schon während meiner Ausbildungszeit habe ich begonnen, an der Volkshochschule in Siegburg Yogakurse zu geben und unterrichtete auch in Bonn bei Michaela Kehrle die Sommerkurse. Des Weiteren habe ich Erfahrung im Yoga-Einzelunterricht mit Menschen besonderer Einschränkungen und Erkrankungen, die Yoga begleitend als Therapie erfolgreich anwenden.

Yoga in der Art und Weise zu vermitteln, dass die Übungen den besonderen Fähigkeiten und Bedürfnissen der einzelnen Person angepasst werden, war Schwerpunkt meiner Ausbildung, so wie es auch von T.K.V. Desikachar, einem der bedeutendsten Yogalehrer unserer Zeit, gelehrt wird, www.kym.org.

In erster Linie steht für mich, mir das Vertrauen der Übenden zu erarbeiten und jeden Menschen, der in meinen Unterricht kommt, mit seinen besonderen psychischen und physischen Befindlichkeiten zu respektieren. Ich lege auf die individuellen Bedingungen der Menschen großen Wert, so wie mir dies in meiner Ausbildung zur Yogalehrerin stets vermittelt wurde. Aus diesem Grund wurden mir eine Vielzahl von verschiedenen Yogatechniken mit auf den Weg gegeben, damit ich während meines Unterrichts die Möglichkeit habe, einzelne Übungen entsprechend zu variieren und anzupassen.

Das Master Key System habe ich im Sommer 2010 begonnen zu studieren. Mit diesem Studium habe ich gelernt, was richtiges Denken überhaupt bedeutet und was für eine schöpferische Kraft dahintersteckt. Ich habe erfahren und erfahre es weiterhin jeden Tag, dass das Leben alles für uns bereithält und Gedanken zu Dingen werden, wenn wir es zulassen und es verstehen, bestimmte natürliche Gesetze und Prinzipien richtig anzuwenden. Wir bestimmen die Richtung, in welche wir gehen, wir sind die Schöpfer unseres eigenen Lebens, ob wir daran glauben oder nicht, ob uns das nun gefällt oder nicht – daran gibt es nichts zu rütteln.

Weiterbildungen:

September 2007, Hannover - "Stimmbildung für Yogalehrende", Referentin: Margarete Seyd

November 2007, Bonn - "Yoga in den Wechseljahren", Leitung: Michaela Kehrle, www.dieyogaschule.de, (Gastdozentinnen: Dr. Cordula Pockrandt-Fabry, Dr. Maike Groeneveld)

Januar 2012, München - "Ackermann Mentaltraining", Referent: Andreas Ackermann, Schweiz, www.aa-training.ch

Juni 2012, München - "Das Master Key System", Referent: Helmar Rudolph, www.mrmasterkey.com

Oktober 2013 - Mai 2016, München - dreijährige Yogaweiterbildung bei R. Sriram mit den inhaltlichen Schwerpunkten: Yogaphilosophie (Yogasutra/Bhagavad Gita/Hathayoga Pradipika), Asana (Haltung), Pranayama (Atmung), Meditation, Unterrichten (Studie der Wirkung von Yogatechniken auf der körperlichen, organischen und mentalen Ebene um einen passenden Yogaunterricht zu gestalten), Bhavana (Kenntnisse über den kulturellen Hintergrund des Yogas, die die geistige Einstellung zum Yogaweg fördert) sowie fortwährende Teilnahme an weiteren durch ihn angebotene Seminare und Weiterbildungen, www.sriram.de

Januar - Dezember 2014, München - Ausbildung zur Sprecherin/Synchronsprecherin bei der Akademie Deutsche Pop, www.deutsche-pop.com

September 2015, Karlsruhe - Vortrag des spirituellen Lehrers Eckhart Tolle, "Jetzt - Die Kraft der Gegenwart", www.eckharttolle.de

seit November 2015, München und Österreich - ständiger Austausch und Teilnahme an laufenden Weiterbildungsseminaren mit dem Yogalehrer und Referenten Eberhard Bärr, wie z. B. über die Themen: "Intuition", "Wünsche und die Idee von Freiheit", www.upasana.de

Januar 2016, Kerala/Südindien - spirituelle Reise - Ayurveda und intensives Yogaseminar mit Eberhard Bärr und seinem indischen Lehrer Sukumar - Inhalt: "Die Vedanta Lehre", "Die indische Götterwelt", "Das kulturelle und soziale Leben Indiens"

Februar 2016, München - Prüfung der Sachkenntnis über freiverkäufliche Arzneimittel im Einzelhandel vor der zuständigen IHK

Ich weise eindringlich darauf hin, dass dies alles nur reine Info-Eckdaten sind, die nicht allzu viel bedeuten und aussagen. Letztlich geht es immer nur darum, ob und vorallem wie das erlangte Wissen verstanden wurde und wie es dann vorgelebt und angewandt wird - zum Wohle und Nutzen aller Beteiligten.