Meine Unterrichtsmethode

Ein Schwerpunkt meines Unterrichts ist, die Mittel und Techniken, die uns der Yoga an die Hand gibt, mit Hilfe von fließenden Bewegungen, eingebettet in einen ruhigen Atem, den entsprechenden Fähigkeiten und Bedürfnissen der einzelnen Person anzupassen. Yoga wirkt nicht auf jeden Menschen gleich, weil jeder Mensch in seiner Art und Weise sich zu bewegen, zu fühlen und wahrzunehmen besonders ist.

Außerdem lasse ich die Lehre des Master Key Systems in meinen Yogaunterricht einfließen, was bedeutet, die Kraft des Unterbewusstseins zu nutzen, um die Möglichkeiten, die in jedem von uns schlummern nach Außen in eine lebensbejahende und schöpferische Richtung zu lenken. Ich gebe Anstöße zum bewussten, systematischen und konstruktiven Denken, helfe, was es heißt, sich konkrete Ziele zu setzen und gebe den Kursteilnehmern die Möglichkeit, sich in der Stille auf ihre Ziele auszurichten. Hier verschmelzen die Übungsmethoden Yoga und das Master Key System – angefangen bei der bewussten Atemführung über die Meditation bis hin zur Bewusstwerdung ganz allgemein.

Beide Übungsmethoden sollten zu Hause ebenfalls praktiziert werden, will man auf fruchtbare Erde stoßen und natürlich räume ich während der Kurse einen entsprechenden Zeitrahmen ein, um Gelegenheit zu geben, Fragen zu stellen oder unterschiedliche Themen zu besprechen. Wie das im Einzelnen aussieht, hängt vom jeweiligen Kurs und den Wünschen der Kursteilnehmer ab.

Abschließend sei erwähnt, dass es mein Anliegen ist, jeder/m Übenden mit einfachen Methoden, Möglichkeiten an die Hand zu geben, die helfen, bei sich anzukommen, Heilung zu erfahren, sich zu entfalten und somit mehr Qualität in das Leben zu holen. Beide Übungsmethoden sowohl Yoga, als auch das Master Key System sind für jeden einzelnen Menschen ganz persönliche Erfahrungen.